Vom To-Do zum Want-To-Do

Hast Du Dir schon einmal überlegt, wie es wäre, Deine To-Do-Liste in eine Want-To-Do Liste umzunennen?

Was macht das mit Dir? Welche Gefühle verbindest Du mit dem einen und mit dem anderen?

Beobachte Dich selbst

Gestern hab ich einer Klientin, die ständig von „ich muss noch dies und muss noch jenes machen“ eine Hausaufgabe gegeben. Ich sagte Ihr, sie solle anfangen, sich selbst zuzuhören und jedes Mal, wenn sie ein „ich muss“ entdeckt, soll sie stoppen und überlegen, womit sie es ersetzen möchte. Das MUSS macht nämlich eines mit unserem Unterbewusstsein: Druck! Und ein Gefühl von fremdbestimmt sein. Für Menschen, die freiheitsliebend sind, ist es dadurch eine Einschränkung in Ihrer persönlichen Freiheit und darauf haben sie per se schonmal keine Lust.

erstmalkaffee

Dürfen, wollen oder einfach MACHEN? 

Was ist stimmiger, damit es Dir ein besseres Gefühlt macht?

Vielleicht ein „Ich darf“? Wie toll ist es, Dir selbst die Freiheit zu geben, etwas tun zu dürfen.

Vielleicht ein „Ich will“? Wie schön ist es, festzustellen, dass ich gar nicht MUSS, sondern dass ich es WILL?

Oder vielleicht sogar ein „Ich mach es einfach“? Oder Hilfswort? Wie fühlt sich das an?

 

Von der Fernbeziehung zum glücklichen Alltag

Vielleicht erinnerst Du Dich an einen Artikel, wo ich den Sport als Fernbeziehung in meinem Leben bezeichnete. Entweder haben wir uns intensiv gesehen oder gar nicht. Heute ist es eine glückliche Alltagsbeziehung, deshalb, weil ich einen Weg gefunden habe, es für mich passend zu integrieren. Hier kannst Du den Artikel lesen. Ich habe auch ein paar meiner liebsten Sportbegleiter aufgeführt, damit es noch leichter geht. 

Genauso ist es mit dem „Müssen“ – es ist ein Training, eine Übung, bis Du es für dich in Deinem Denken und in Deinem Sprachwortschatz ersetzt hast. Und Du wirst sehen, es macht das Leben und das Umsetzen sehr viel leichter. Denn Du handelst SELBSTBESTIMMT!

Lass mich wissen, wie es klappt bei Dir und hinterlasse mir einen Kommentar auf meinem Blog. Wenn Dir der Artikel gefallen hat, leite ihn gerne weiter an Freunde und Bekannte.

Eine schöne Woche wünscht Dir

Kirstin



Hat Dir der Artikel gefallen? Dann verpasse keinen mehr und melde Dich hier für die 14-tägigen Updates an "Bin dabei"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *